Dienstag, 5. April 2011

[Rezension] Susan Crandall - Pitch Black - Ohne Ausweg

Susan Crandall - Pitch Black - Ohne Ausweg

LYX Egmont
ISBN: 978-3-8025-8333-9
396 Seiten - Taschenbuch


Die Autorin:
Susan Crandall arbeitete ursprünglich als Zahnhygienikerin, bevor sie ihrer Liebe zur Literatur nachgab und selbst Romane zu schreiben begann. Bereits mit ihrem ersten Buch gewann sie den begehrten RITA Award. Susan lebt mit ihrem Mann in einer Kleinstadt in Indiana


Inhalt:
Ethan ist ein Teenager. Aufgewachsen nach dem Tod seiner drogenabhängigen Mutter auf der Straße. Bis er von Maddie adoptiert wird. Doch er ist nach wie vor verschlossen und mißtrauisch. Und so zieht die Journalistin Maddie mit Ethan in eine ruhige Kleinstadt in Tenessee. Hier soll Ethan eine zweite Chance auf ein normales Leben erhalten. Und während Ethan erste Freundschaften mit Jordan knüpft, fühlt sich Maddie zum Sheriff Gabe hingezogen. Doch auch wenn sie sich versuchen zu integrieren, sie sind die Neuen. Dies wird Ihnen besonders bewußt, als auf dem Campingausflug, auf den Ethan Jordan und dessen Stiefvater begleiten darf, jemand stirbt. Jordans Stiefvater. Und schnell ist klar, was zuerst wie ein Unfall aussah, war Mord. Und alle Indizien deuten auf Ethan.

Meine Meinung:
Aha. Ein Krimi. Soso. Wer mich kennt, weiß, nicht mein Genre. Wenn schon Thriller. Da ich aber schon so interessante Rezensionen über das Buch gelesen hatte, wollte ich es unbedingt lesen. Und ich wurde hier schnell eines besseren belehrt. Für mich ist dieser Roman eher ein Thriller. Spannung garantiert.

Mein Herz schlug natürlich sofort für Ethan. Ein zurückhaltender verschlossener Jugendlicher, dem das Leben bisher nicht gut mitgespielt hat. Während das Buch anfangs ein bißchen das freundliche Leben einer typischen Kleinstadt beschreibt, ändert sich diese Szenerie sehr schnell, als Jordans Stiefvater stirbt. Drohungen, Verleumdungen und Hass schlagen Maddie und Ethan entgegen, ohne daß es wirklich Beweise gäbe, daß er der Schuldige ist. Während Maddie voll hinter Ethan steht und an seine Unschuld glaubt, ist Sheriff Gabe hin und her gerissen. Zum einen möchte er zu Maddie halten, die sein Herz im Sturm erobert hat, zum anderen ist er der ermittelnde Beamte in diesem Mordfall und muss neutral bleiben. Ethan selbst verzieht sich immer mehr in sein Schneckenhaus, da er überzeugt ist, daß ihm sowieso keiner glaubt. Zumal Jordan, der einzige Zeuge, kein Wort mehr spricht, seit er den Toten gefunden hat.

Susan Crandall versteht es prächtig, einen bis zum Schluß über den wahren Mörder in Unkenntnis zu halten. Geschickt lenkt sie den Verdacht mal hierhin, mal dorthin, so daß man seine Meinung nicht selten ändert. Aber auch die ganzen kleinen Begebenheiten drumherum werden so geschickt eingeflochten, daß sich immer mehr Spannung aufbaut und man endlich wissen möchte, was denn nun wirklich gesehen ist und wer der Mörder ist. Mich hat sie am Ende überzeugt und überrascht!

Im Laufe des Buches sind mir einige der Protagonisten ans Herz gewachsen. Ethan sowieso, der zwar so mißtrauisch, dabei aber nicht bösartig ist. Vielmehr möchte man ihn nehmen und knuddeln - etwas, was er so gar nicht mag. Maddie, der Ethan so ans Herz gewachsen ist, die alles für ihn tut und Ethan so viel Freiheit läßt, wie er scheinbar braucht, ohne ihn alleinzulassen. Und Gabe, der so oft versucht, das richtige zu tun und dabei so liebevoll zu Maddie und Ethan ist, wie diese zulassen.

Ein wirklich gelungenes Buch, das man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Und das mich dann noch ein ganzes Stück über meine übliche Schlafenszeit hinaus lesen ließ, da ich nicht aufhören konnte.

Wer Spannung ohne allzu detailreiche Morde sucht, der ist hier bestens aufgehoben. Absolute Kaufempfehlung!

Daher meine Wertung:



Mein herzlicher Dank geht an
für die freundliche Überlassung des Rezensionsexemplares!

Und wer jetzt auch interessiert ist, kann das Buch bei LYX direkt oder hier erwerben:


Kommentare:

  1. danke für die schöne rezi und den büchertip

    lg kerry

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Rezi, habe das Buch selber gestern beendet und bei Egmont Lyx läuft es unter Romantic Thrill, also ein Thriller ;-) und den Titel hat es auf jeden Fall verdient

    LG Natalie

    AntwortenLöschen