Freitag, 22. April 2011

[Rezension] Gabriella Engelmann - Schluss mit Lustig

Gabriella Engelmann - Schluss mit lustig

rororo
ISBN: 978-3-499-21576-6
239 Seiten - Paperback


Die Autorin:
Die gebürtige Münchnerein entdeckte in Hamburg die Freude am Schreiben. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Leiterin eines Kinderbuchverlages genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Romanen für Jugendliche und Erwachsene. Wie ihre Hauptfigur July in diesem Buch ist sie mal himmelhochjauchzend, mal zu Tode betrübt. Doch alles in allem nimmt sie das Leben, wie es ist: als ein wunderschönes Abenteuer!

Die Homepage der Autorin: Gabriella Engelmann

Ich habe durch eine meiner Rezensionen näheren Kontakt zu Gabriella bekommen und freue mich darüber sehr. Denn sie ist eine ganz ganz liebe Person, mit der es riesigen Spaß macht zu kommunizieren. Schade Gabriella, daß Du so weit weg wohnst - aber irgendwann werden wir auch das meistern, oder? :-)

Nun aber zum Buch ...

Inhalt:
July ist Pessimistin aus Leidenschaft. Sie sieht an allen Dingen stets die schlechten Seiten. Für sie ist ein Glas eher halbleer als halbvoll. Sie geht offen und sehr kritisch mit allen Dingen um. Und trotzdem ist sie beliebt. Ihr Blog, in dem sie Bücher, Theaterstücke und sonstiges zerreisst wird überrollt von begeisterten Lesern. Und auch ihrer besten Freundin, mit der sie eine Wohnung teilt, macht ihre Lebenseinstellung so gar nichts aus. Doch von einem auf den anderen Tag wandelt sich ihr Leben. Sie wird Opfer des Flaschen-Mannes - der ihr eine Flasche über den Kopf haut. Glücklicherweise passiert ihr nicht allzuviel. Doch als sie im Krankenhaus aufwacht, ist ihr ganzer Charakter plötzlich gewandelt. Die ewige Pessimistin wird zur absoluten Optimistin. Und damit hat ihre Umwelt so gar nicht gerechnet. Ja vielmehr kommen die meisten damit überhaupt nicht klar.

Meine Meinung:
Gut, vielleicht sollte ich vorab erwähnen, daß ich ein Fan von Gabriellas Schreibstil bin. Zumindest, nachdem ich ihre beiden Märchenbücher "Hundert Jahre ungeküsst" und "Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid" gelesen habe. Aber auch in diesem Buch wurde ich nicht enttäuscht.

Gabriella hat einen schönen flüssigen Schreibstil, der es einem leicht macht, flüssig und mit großer Aufmerksamkeit zu lesen. Orte und Personen werden so gut beschrieben, daß es einem leicht fällt, Bilder dazu entstehen zu lassen. Dabei ist ihr Schreibstil aber keinesfalls oberflächlich!

Ich mochte die Hauptfigur dieses Buches - July - von Anfang an. Auch ihre pessimistische Seite, denn nicht selten hab ich mich selbst erkannt. Irgendwie haben wir doch alle einen kleinen Pessimisten in uns, oder? Bei July aber hat dieser die absolute Oberhand. Und trotzdem meistert sie ihr Leben damit bravourös. Sie ist beliebt bei den Lesern ihres Blogs, bei den Verlagen, die sich auf jeden ihrer bissigen Artikel freuen. So begleiten wir einen Teil des Buches diese Seite von July und nicht selten konnte ich über ihren bissigen Humor herzhaft lachen. Wie allerdings ihre Mitbewohnerin so gut damit umgehen kann, war mir teilweise schleierhaft *lach*

Doch schon bald ändert sich die Situation. Nach Julys Überfall wacht sie mit völlig neuem Charakter auf. Nein, sie denkt nicht, sie müßte sich ändern, weil das Leben so kurz ist. Sie wacht einfach verändert auf. An der Stelle hab ich mich mal kurz gefragt, ob so was möglich sein könnte. Aber egal ob oder ob nicht, schließlich befinden wir uns in einem Roman und so kann ich das dann auch einfach hinnehmen und mich daran erfreuen. Denn ich mag die neue July genau so gern wie die alte. Schön mal so das komplette Gegenteil zu erleben.

Für July allerdings ist die Freude nicht ganz so groß, denn fast alle Menschen ihres bisherigen Lebens kommen mit der neuen July irgendwie nicht klar. Einzig ihre Freundin und ihr bester Freund Schnitzel-Peer halten ihr weiterhin die Stange. July ist plötzlich begeistert von Herz-Schmerz-Romanen und kitschigen Filmen und hat auch keine Probleme, dies öffentlich kund zu tun. Doch damit stößt sie auf eine Mauer von Abwehr. Doch July macht weiter, in ihrem Optimismus läßt sie keine Kritik an sich heran.

Wer ein Buch für ein paar vergnügliche Stunden sucht, der ist hier genau richtig. Eine gute Prise Humor, ein bißchen Lebenserfahrung und etwas fürs Herz bringt dieses Buch mit! Eine absolute Kaufempfehlung! Und so vergebe ich:

Kommentare:

  1. Das ist ja ein seeehr farbenfrohes Cover. Na solange die Story im Buch so lesenswert ist... LG :)

    AntwortenLöschen
  2. wow, das klingt wirklich interessant ... mal sehen, ob eines der Bücher von Gabriella Engelmann meinen SUB erweitert ;)

    Vielleicht nicht unbedingt dieses, denn die anderen von ihr finde ich auch sehr interessant!

    lg

    AntwortenLöschen
  3. WOW das hört sich echt sehr interessant an! Das wäre dann auch ein Buch welches ich sehr gern lesen würde.

    Danke für die Rezension.

    LG Janett

    AntwortenLöschen