Montag, 17. Januar 2011

[Rezension] Andrea Koßmann - Männertaxi


Andrea Koßmann - Männertaxi

Knaur - Verlag
ISBN: 978-3-426-50488-8
443 Seiten - Taschenbuch

Vorab: Das Buch hab ich mir eigentlich nur gekauft, weil ich so gern Kossis Blog lese und ihre Art zu schreiben so gern mag. Und ich wurde nicht enttäuscht. Aber mal von vorn:

Isa hat Liebeskummer, denn sie ist gerade von Tom verlassen worden. Und wie typische Frauen nun einmal sind, verfällt sie in die Starre des Anschauens von Liebesfilmen und das Vertilgen von Unmengen an Eis. Nicht weiter schwierig, da Isa doch an der Quelle arbeitet. In einem DVD-Verleih, wo sie zusätzlich noch unter ihrem grisgrämigen Chef Wolf (der Name steht hier wohl nicht zu Unrecht) leiden muß.

Wenn Isa grad nicht arbeitet oder in Trauer versinkt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Pia, ihrer besten Freundin. Praktisch, daß diese auch noch genau über ihr wohnt. Und wenn die zwei sich treffen, dann wird natürlich Pizza bestellt. Und bei genau so einem Treffen albern die beiden herum, warum man sich eigentlich nicht so einfach wie eine Pizza einen Mann bestellen kann. Und was eigentlich aus Spaß beginnt, wird dann ernst.

Isa gründet das Männertaxi. Und da sie ihren (hoffentlich bald zahlreichen) Kundinnen nicht die Katze im Sack vermieten möchte, müssen die Männer natürlich ausgiebig getestet werden, bevor sie angestellt werden. Diese Aufgabe teilen sich Isa und Pia natürlich auch mehr oder weniger freundschaftlich. Und da Isa sich vorgenommen hat, nie wieder Gefühle zu investieren, läuft anfangs auch alles wie am Schnürchen. Tom wird aus dem Gedächtnis gestrichen. Dafür testet Isa nun die Herren des Männertaxis. Natürlich ohne Gefühle - wäre da nur nicht Phil, der genau wie sie keine Verpflichtungen sucht. Aber ob Isa das auf Dauer wirklich kann?

Und da ist dann auch noch der mürrische Chef, der ihr das Leben vermiest. Und auch noch Herr Möller, so gar nicht ihr Fall, der sie aber immer wieder zum Lachen bringt.

Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Eine leichte, lockere Lektüre, die mich sehr oft zum schmunzeln, teilweise auch zum herzhaften Lachen brachte. Ich hab dieses Buch in einem Rutsch weggelesen können. Es war nicht langatmig, sondern man hatte das Gefühl unbedingt wissen zu müssen, wie es weitergeht. Man hat mit Isa gelitten und gefeiert, sich blamiert und gekümmert. Es war einfach nur schön!

Eine wirklich Kaufempfehlung, wenn man einfach etwas wirklich unterhaltsames, leichtes lesen möchte.

1 Kommentar:

  1. ohja Männertaxi ist echt voll suuuuuuuuupi. Hab das Buch auch voll verschlungen. <3 Jaaaa immer wieder schön zu lesen.

    AntwortenLöschen