Freitag, 19. Dezember 2014

[Rezension] Josi Finlay - Waves

Rouven-Finn Verlag
ebook (3.11.14): KLICK - 3,99 € - 224 Seiten
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Erotik / Chicklit

Die Autorin:
Josi Finlay ist ein Pseudonym. Die Autorin hat unter ihrem Echtnamen bereits mehrere Romane in verschiedenen Genres veröffentlicht. Sie lebt in NRW.












Ich danke dem Rouven-Finn Verlag, dass er mir das Buch zum lesen gab!


Inhalt:
Anna ist Journalistin, doch die wirklichen interessanten Artikel bekommt immer jemand anderes. Als sie sich wieder einmal ärgert, beschließt sie, auf eigene Faust zu recherchieren - sie will herausfinden, was hinter der neuen Dating-Agentur Waves steckt. Schnell findet sie heraus, dass die drei Werbefiguren der potentiellen Single eigentlich die Inhaber sind, doch so richtig versteht sie nicht, was sich hier tatsächlich verbirgt. Als neue Mitarbeiterin schleust sie sich in das Büro der Agentur und gerät in einen Strudel von Ereignissen, den sie nicht mehr stoppen kann. Hin- und hergerissen zwischen Skrupel und Leidenschaft lässt sie sich auf ein gefährliches Spiel ein. Denn hier kann sie definitiv mehr verlieren, als sie bereit ist einzusetzen - ihr Herz.


Meine Meinung:
Joah ... also zum einen haben wir hier ein sehr vorausschaubares Buch, dessen Verlauf ein bisschen von vornherein klar ist. Allerdings ist mir das bei diesem Genre eigentlich auch klar. Genau so, dass es mit "Liebesszenen" nicht geizen wird. So war es auch. Mir persönlich gefielen sie auch gut, ich fand sie gar nicht so weit hergeholt und durchaus im Bereich des Möglichen (das nur am Rande, weil ich schon skeptische Anmerkungen las). Vielleicht fand ich sie hier und da ein bisschen plump. ... plötzlich und gewollt herbeigeführt, aber alles durchaus passend für so einen Roman.

Trotzdem gefiel mir die Geschichte sehr sehr gut. Mir gefiel das Spiel, das die drei spielten, ihre Veranstaltungen und das, was noch dahinter steckte sehr gut. Es war ein sehr kurzweiliges Buch, das sich super in einem Rutsch lesen ließ, ohne dass man gewillt war, es zur Seite zu legen.

Anna ist ein Charakter, von dem ich jetzt weder behaupten könnte, dass sie mir sympathisch noch unsympathisch war. Ehrlich gesagt habe ich sie nach dem Buch auch recht schnell wieder aus meinem Gedächtnis gestrichen - erging mir aber mit den drei Kerlen ebenso. Was mir aber gefiel, war ein bisschen der Wandel, den Anna durchmachte. Am Anfang fand ich sie recht langweilig und spießig, im Laufe des Buches wurde sie meiner Meinung nach weicher, lockerer und aufgeschlossener. Ich persönlich mag es immer gern, weil ein Charakter sich verändert - zu seinen Gunsten. Das macht ihn lebendiger und nicht so erfunden.


Fazit:
Ganz klar ein Buch, das typische Klischees abdeckt, etwas vorhersehbar ist, aber dennoch sehr unterhaltend und meiner Meinung nach auch nicht unglaubwürdig. Sind wir mal ehrlich, die pure Realität wäre hier an der Stelle ja nun auch überhaupt nicht erwünscht ;-)

Mein Wertung:





Mittwoch, 17. Dezember 2014

[Rezension] Jordan Dane - Indigo - Der Aufstand

Achtung, dies ist Band 2 der Reihe!

Verlag: DARKISS
broschiert (10.11.14): KLICK - 10,99 € - 400 Seiten
ebook: KLICK - 10,99 €
Altersempfehlung: 14-16 Jahre
Genre: Fantasy / Paranormal

Die Autorin:
Schon als Kind hat Jordan Dane gern gelesen. Dennoch hat sie einige Jahre bei einem Energiekonzern gearbeitet, bevor sie ihre Liebe zum Schreiben entdeckte. Jordan reist gern, liebt gutes Essen und Kochshows und lebt in Texas, wo sie ihre mehrfach preisgekrönten Romane schreibt.








Inhalt:
Sie sind auf der Flucht, werden gejagt von den Believern, die nur das eine wollen: Diese unnatürlichen Kinder vernichten, denn etwas wie sie darf nicht existieren. Doch Gabe versucht alles, um sich gegen sie zu stellen, denn seine Gabe hat sich verändert und er versucht die Macht zu bündeln. Doch er hat auch Angst, sich dem Anführer der Believer zu stellen, denn mit ihm verbindet ihn etwas, von dem er sich am liebsten lösen möchte. Doch dann nimmt eine andere Art von Macht ihn in seinen Bann. Er ist nicht mehr allein, doch er kämpft nicht dagegen an, sondern sucht einen Weg, dort Hilfe zu geben, wo es fast unmöglich scheint. Doch ob er es noch rechtzeitig schaffen kann? Denn das Grauen rund um Station 8 wird schlimmer und schlimmer.

Meine Meinung:
Also ehrlich gesagt habe ich mich mit diesem Teil sehr schwer getan. Und ich weiß auch nicht, ob ich das Buch unbedingt 14-jährigen empfehlen würde. Denn knapp die erste Hälfte des Buches spielt viel im Labor, wo eine Ärztin Versuche an einem der Indigokinder durchführt - und ehrlich gesagt fand ich es doch sehr hart und brutal. Und da es über so einen weiten Teil im Buch ging, fand ich es zusätzlich leider auch noch sehr zäh und öde ... mir liegt einfach auch nichts daran, ewig über Folterungen zu lesen - so kamen sie mir jedenfalls vor.

Doch aufgeben kam nicht in Frage, dafür fand ich ja Teil 1 viel zu gut. Und glücklicherweise behielt ich Recht. Ab der Mitte ungefähr wandelten sich die Inhalte, kamen mehr und mehr andere Orte und Figuren hinzu und es wurde richtig spannend und mitreißend und ich konnte wieder das erleben, was mir am ersten Teil so gut gefiel.

Und als ich mit dem Buch dann fertig war, fand ich es richtig schade und hoffe sehr, dass die Reihe fortgeführt wird.

Nach wie vor bin ich total fasziniert von den Indigokindern und natürlich auch von den Kristallkindern und ich würde doch zu gerne mal so einen Menschen kennenlernen, die die Autorin so inspirierten, dass sie hier eine ganz eigene Welt erschuf. Die Fantasie darüber, was die Kinder können, wie einzigartig ihre Gaben sind, das ist es, was einen so an den Büchern fesselt .. sicherlich birgt sich ein Funke Realität dahinter, ganz sicher nicht in dieser Ausprägung und dennoch kann man es sich vorstellen, hält es nicht für unmöglich. Und gerade das macht es so spannend, wie ich finde.

Die Autorin hat hier so eine Vielzahl der unterschiedlichsten Kinder .. naja, bzw. eigentlich schon Jugendlichen gezeichnet, dass man damit wohl unendlich viele Bände füllen könnte. Ich bin gespannt, ob sie noch intensiver auf einzelne eigehen wird oder ob sie wie bisher eher weiter über die gesamte Gruppe schreibt und hierbei nur einige hervorhebt - möglich wäre wohl alles.

Das Buch ist in sich abgeschlosseen .. es lässt für mich keine Frage offen, die Reihe könnte damit beendet sein. Ich hoffe aber wirklich, dass es weitere Bände geben wird.

Fazit:
Auch wenn der zweite Band für mich etwas langatmig und nicht so verfolgenswert begann, entwickelte er sich im Laufe der Geschichte doch sehr zu seinem Vorteil und wurde dann doch so spannend wie der erste und riss mich mit. Ich fand ihn allerdings sehr grausam und weiß nicht, ob ich es wirklich einem Vierzehnjährigem empfehlen würde.

Meine Wertung:




Hier noch einmal beide Teile:





Montag, 15. Dezember 2014

[Rezension] Sina Müller - Josh & Emma - Soundtrack einer Liebe

Dies ist Band 1 von 2

Amrun Verlag
Taschenbuch (15.10.14): KLICK - 12,90 € - 338 Seiten
ebook: KLICK - 4,99 €
Altersempfehlung: ab
Genre: Romance

Die Autorin:
Viele Autoren fingen früh zu schreiben an. So auch Sina Müller, die mit Vorliebe Spickzettel schrieb und kurze Nachrichte an ihre Freundinnen im Unterricht hin und her schickte. Mit dem belletristischen Schreiben sollte es aber erst später losgehen. Während ihrer Arbeit im Marketing, entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben. Doch die Werbetexterei bietet nur beschränkt Raum für all die Geschichten, die erzählt werden wollen. Neben der Familie, dem Arbeiten und dem Leben als Autorin, verschlingt sie Bücher, tanzt leidenschaftlich gerne auf Konzerten, klettert und genießt das Leben in vollen Zügen. An der Schule des Schreibens eignete sie sich das nötige Handwerkszeug an und traute sich 2012 schließlich an die Öffentlichkeit. Beim Panem-Schreibwettbewerb von triboox und dem Oetinger-Verlag sicherte sie sich unter rund 400 Einsendern auf Anhieb den dritten Platz im Expertenpreis. "Josh & Emma - Soundtrack einer Liebe" ist das Debüt der Freiburger Autorin und der erste Band des Zweiteilers rund um die Liebe zwischen Joshua und Emma. Mehr über Sina Müller erfahrt Ihr unter https://www.sina-mueller.eu, https://www.facebook.com/sinamuellerautorin und https://www.amrun-verlag.de/sinamueller




Inhalt:
Die Liebe hat immer zwei Seiten, auch wenn viele Menschen das nicht wahr haben wollen. Emma jedoch wird es ziemlich schnell klar, als sie sich in Josh verliebt. Denn als sie erkennt, wer er ist, muss sie sich entscheiden. Sie weiß, wenn sie ihn liebt, dann wird ihr auch vieles weh tun. Denn Josh ist ein Popstar, kreischende Mädchen umgeben ihn. Neid, Hass, Missgunst wird sie treffen und sie weiß, ihr Vertrauen muss grenzenlos sein, wenn sie nicht untergehen will. Dennoch lässt sie sich darauf ein, denn Josh bringt in ihr eine Saite zum klingen, die sie nicht versteht, aber die das intensivste ist, was sie je gefühlt hat. Wenn sie bei ihm ist, ist sie zu Hause, doch wenn sie allein ist, zerfrisst sie die Ungewissheit.


Meine Meinung:
Oh was ein Buch. Die ist wirklich eine bittersüße Geschichte, die mich sofort zu Beginn mit leichter Melancholie streift, ohne dass man das Gefühl schnappen könnte. Es füllt die Seiten, egal, ob es in der Geschichte gerade lustig ist, oder traurig oder romantisch. Es ist so ein Hauch, ähnlich wie der erste Geruch des Frühlings, den man noch nicht sehen kann, aber den man riecht und spürt. Sehr schwer zu beschreiben.

Das Buch hat auf der einen Seite eine schöne Leichtigkeit .. Freundschaften, Liebe, Popidole vereinein sich zu einer wirklich mitreissenden Geschichte, die sehr unterhaltsam ist. Ich fand, dass die Autorin es in unglaublich intensiver Weise schaffte die Gefühle zwischen Josh und Emma zu beschreiben, ohne hierbei jemals kitschig zu werden. Man stellt diese Gefühle überhaupt nicht in Frage, sie sind da in einer so enormen Kraft, dass man versucht ist, den Atem anzuhalten, damit man nicht stört ...

Ich denke, es spiegelt sehr gut wider, wie schwer so ein Leben sein kann, wenn man in der Öffentlichkeit steht. Dass alles und jedes auf die Goldwaage gelegt wird, nichts normal ist, Zeit zu zweit so kostbar und rar, dass man alles dafür tut, um wenige Augenblicke davon zu finden. Mich selbst gruselt es bei dieser Vorstellung, ich möchte diese Last weder tragen noch mittragen müssen. Und so taten mir sowohl Josh als auch Emma leid. Denn sind wir mal ehrlich, hinzu kommt ja noch, dass beide noch sehr jung sind und eigentlich erst anfangen, einen Platz im Leben zu suchen.

Doch wo hört man auf, an sich zu denken und wo fängt man an nachzugeben, um die Gemeinsamkeit leben zu können. Ich denke, das ist ein sehr schmaler Pfad und nur ein Schritt in die falsche Richtung bringt einen komplett vom Weg ab.

Als ich das Buch las, war mir nicht bekannt, dass es zwei Teile sein werden .. mir reicht manchmal einfach ein Cover, ein Titel oder die ersten 1-2 Zeilen einer Inhaltsangabe. Hier wurde ich durch Überraschungspost aufmerksam auf das Buch, durch eine Postkarte von Emma und ein Bändchen und eine ungewöhnliche Leseprobe in Form eines Posters..

Und so lese ich Cover-Beschreibungen nicht zu Ende und war also nicht vorgewarnt. Und so las und las ich und auf einmal war ich am Ende, und das Ende ließ mich vor Schreck fast vom Sofa purzeln .. das war so absolut nicht mein Ende und der Cliffhanger wirklich bös ... tja, und jetzt werde ich voraussichtlich bis Sommer/Herbst 2015 warten müssen mit der Fortsetzung *seufz* .. aber eins ist gewiss, die werde ich definitiv lesen wollen!

Fazit:
Eine bittersüße Geschichte voller Melancholie, die zwischen den Zeilen hervorscheint. Die zeigt, dass die Liebe immer zwei Seiten hat und nicht nur schön ist, sondern auch sehr weh tun kann. Und doch ist sie es immer wert, um sie zu kämpfen. Ein großartiges Debüt - das ich Euch nur empfehlen kann!

Meine Wertung:










Samstag, 13. Dezember 2014

[Rezension] Charles Sheehan-Miles - Sternschnuppen

Eine Novelle passend zur Reihe der Thompson-Sisters! Achtung, enthält Spoiler zu "Ein Song für Julia!!"

ebook (28.10.14): KLICK - 0,89 € - 94 Seiten 
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
Genre: Romance

Der Autor:
C. Sheehan-Miles war Soldat, Computerprogrammierer, Koch in einem Schnellrestaurant und Vorsitzender von Non-Profit-Gesellschaften. Er ist der Autor von mehreren Romanen und Sachbüchern, darunter der Nr. 1 Amazon Bestseller in der Kategorie Liebesromane "Vergiss Nicht zu atmen"
Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.sheehanmiles.com
Außerdem sind Sie eingeladen, der Remember to Breathe-Gruppe auf Facebook beizutreten: https://www.facebook.com/groups/remembertobreathe/







Mein herzlicher Dank geht an Dimitra, die auch diese Novelle wieder aus Liebe zu den Büchern übersetzt hat ... und mir gegeben hat!

Inhalt:
Die Geschichte zwischen Crank und Julia geht weiter. Doch nicht immer bleibt ein Happy End ein Happy End ... denn wenn der Alltag einkehrt und vor allem Menschen unsicher sind, so tun sie Sachen, die nicht unbedingt den richtigen Weg bereiten. Und so wird sich diesen Sommer zeigen, ob Crank und Julia es schaffen ... denn Crank tat etwas, was Julia sehr verletzte und wie es aussieht, scheint er sie zu verlieren und hat keine Ahnung, wie er das verhindern könnte. Gleichzeitig kümmern sie sich um Sean und Carrie, denn Carrie ist auf dem Weg in einen neuen Lebensabschnitt und Julia möchte ihr einfach beistehen.

Meine Meinung:
Ich bin bei Novellen immer etwas zerrissen ... sicherlich ist es schön, doch sehr schnell wieder eine Geschichte des Autors lesen zu können und noch mehr hat es mir gefallen zu sehen, wie es mit Crank und Julia weiterging, schließlich ist "Ein Song für Julia" für mich das schönste der Reihe - auch wenn ich sie eigentlich alle fantastisch finde. Doch der Nachteil einer Novelle .. kaum hat man begonnen, ist man auch schon wieder am Ende. Und so fühlte es sich für mich hier irgendwie an, als wäre es einfach ein weiteres Kapitel des Buches.

Dem gegenüber stand die Anmerkung des Autors am Ende, die Novelle sollte einzeln betrachtet werden - es gäbe sonst auch Abweichungen zu den bisherigen Büchern (die mir persönlich jetzt gar nicht aufgefallen sind, aber ich habe die Novelle auch mit Abstand gelesen). Für mich persönlich macht diese Novelle nur sinn, wenn man "Ein Song für Julia" kennt. Ich weiß nicht, ob man die besondere Beziehung , die die Beiden haben sonst verstehen würde und somit auch nicht, was jetzt so tragisch wäre, wenns denn dann doch nicht klappen würde ... daher kann ich entgegen der Aussage des Autors nur sagen - bitte erst nach "Ein Song für Julia" lesen.

Wer es so betrachtet wie ich - als zusätzliche Ergänzung, der wird auch wieder Freude daran haben. An dem schönen Schreibstil des Autors, der es mit wenigen Worten vermag, Gefühle zu schildern, die so tief gehen, ohne kitschig zu werden und an einer ganz besonderen Reihe von Büchern und damit die Zeit bis zum hoffentlich nächsten Band schön zu überbrücken!

Mir persönlich gefiel es auch sehr gut, mal etwas mehr von Sean zu erfahren und hoffe, das zukünftig auch noch mehr davon zu lesen sein wird.

Fazit:
Eine tolle Ergänzung zur Reihe der Thompson-Sisters - ich empfehle diese Novelle aber erst nach "Ein Song für Julia" zu lesen, damit man versteht, wie schwer die Differenzen der Beiden wiegen!

Meine Wertung:

Hier noch einmal in der Reihenfolge, die ich persönlich gut finde und die bisher auf deutsch veröffentlicht wurden (die Erscheinungstermine sind anders!):




Dienstag, 9. Dezember 2014

[Rezension] Hellen May - Begegnungen mit Folgen

Taschenbuch (28.10.14): KLICK - 9,99 € - 308 Seiten
ebook: KLICK - 2,99 €
Altersempfehlung: Erwachsene
Gerne: Romance

Die Autorin:
Hellen May ist mein Pseudonym und "Und wieder Carmel" ist mein Erstlingswerk unter diesem Namen. 1970 geboren, entdeckte ich schon früh meine Leidenschaft für das Schreiben, indem ich meine täglichen Erlebnisse niederschrieb. Heutzutage arbeite ich tagsüber in einem Büro, jongliere mit Zahlen und Formeln und abends und am Wochenende schreibe ich. Meine Inspirationen hole ich mir im Alltag und auf meinen Reisen, wie im August 2006, als ich nach Kalifornien flog und das erste Mal Carmel by the Sea besuchte. Fasziniert von der traumhaften Küstenstadt kam mir die Idee zu "Und wieder Carmel". Mit meiner Familie lebe ich am Rand von Hamburg, fahre gern Motorrad um den Kopf frei zu bekommen und sehe gern fern.



Vielen lieben Dank, Hellen, dass ich auch dies Buch wieder lesen durfte .. es hat mir unglaublich gut gefallen!!



Inhalt:
Brookes beste Freundin Tammy hat sich in den Kopf gesetzt, eine Reise nach London zu unternehmen, um auf den Spuren ihres Lieblings-Schauspielers Luke Marshall zu wandeln. Brooke schlägt ihr diesen Wunsch nicht ab und begleitet sie mit recht geringem Interesse an dem Schauspieler, dafür aber um so mehr an der Stadt. Bei einem abendlichen Pub-Besuch trifft sie Aaron - und ist wie vom Blitz getroffen von diesem Mann, mit dem sie eine unvergleichliche Nacht mit Reden verbringt. Doch die Realität holt sie schneller ein, als erwartet und außer Aarons Vornamen und einem Abschiedsbrief bleibt ihr nichts. Doch Brooke kommt einfach nicht darüber hinweg und beginnt Monate später fern ab von zu Hause ein neues Leben, um Aaron endlich aus dem Kopf zu kriegen. Dort trifft sie unvermutet Luke wieder und balanciert jetzt auf einem dünnen Drahtseil, denn sie weiß nicht, wie sie Tammy von ihrer Freundschaft beichten soll. Doch sie braucht Luke als ruhigen Pol, als Ausgleich, denn ausgerechnet Aaron läuft ihr in ihrem neuen Job über die Füße. Doch dies ist nicht der Mann den sie kennenlernte und Brooke ist hin und hergerissen zwischen dem Wunsch der Flucht oder des Kampfes.

Meine Meinung:
Schööööön! Ehrlich, was ein tolles Buch, das ich in einer atemberaubenden Geschwindigkeit inhaliert habe. Ich kannte Hellen Mays schönen Schreibstil ja schon aus ihren vorherigen Büchern, aber mit diesem hat sie mich wirklich unglaublich begeistert.

Sicherlich, die Geschichte ist ein typisches Klischee .. aber ja, ich mag so was lesen .. denn wie ich immer sage, die Realität wird eh überbewertet - so lasst uns doch dann und wann in genau solche Bücher abtauchen und die Welt mal Welt sein lassen. Einfach nur ein paar wundervolle Stunden mit Träumen verbringen. Und das kann man bei diesem Buch wirklich. Es gibt wie immer einen schönen, feinen Humor, in genau der richtigen Prise .. ich sage hier nur Jane und Ruby, zwei Randfiguren, die mich immer wieder zum schmunzeln brachten. Es gab unglaublich sympathische Charaktere, wie Brooke, Tammy, Luke .. aber natürlich auch Mister Unnahbar-Geheimnisvoll, der einem die Knie weich werden ließ .. es gab lustige wie Jane und Ruby .. und noch einiges an Füllmaterial, so dass es immer abwechslungsreich und interessant blieb.

Natürlich rätselt man, was mit Aaron ist, warum er so ist und was dahinter steckt und sicherlich kommt man schon recht früh auf eine Idee ... die sich bei mir auch als wahr herausstellte, jedoch schaffte es die Autorin trotzdem, mich mit der Begründung zu überraschen .. einem Zeitpunkt, an dem ich Aaron dann am liebsten mal absolut kräftig in den .. aber gut, lassen wir das ;)

Hellen May hat in meinen Augen auch die Begabung, mit ihren schönen Beschreibungen das Kopfkino mühelos anzuknipsen. Und so war es leicht, sich sowohl Personen als auch Orte vorzustellen. Ich mag solche Bücher, wenn ich mich nicht anstrengen muss und sofort in die beschriebene Geschichte eintauchen kann.

Die Geschichte zieht übrigens hauchfeine Fäden zu dem Buch "Und wieder Carmel", jedoch kann man es völlig unabhängig lesen, es ist keine Fortsetzung. Trotzdem würde ich empfehlen, es zuvor zu lesen .... damit man später in Carmel nicht schon etwas weiß, was man in diesem Buch hier erfährt ;)

Fazit:
War ich schon von den letzten Büchern der Autorin begeistert, toppt dies meiner Meinung nach beide .. ich war absolut begeistert, nicht fähig, das Buch aus der Hand zu legen. Was eine schöne Geschichte, die mich mit einem verzückten *hach* zurückließ .. daher für mich Höchstwertung!

Meine Wertung:





Montag, 8. Dezember 2014

[Rezension] Michaela Grünig - Küsse im Rampenlicht

derzeit nur als ebook zu erhalten:

ebook (Dez. 2014): KLICK - 0,92 € - 235 Seiten
Altersempfehlung: Erwachsene
Genre: Chicklit

Die Autorin:
Was wäre wenn ... frau anstatt das sichere Studium durchzuziehen, doch lieber als Partygirl auf Ibiza angeheuert hätte? Mit dem heißen argentinischen Polospieler durchgebrannt wäre, anstatt den ehetauglicheren Steuerberater zu wählen? Oder "einfach mal so" ein One-way-Ticket nach LA gelöst hätte? Würde besagte Frau dann jetzt als George Clooneys Freundin zur Oscar Verleihung marschieren? Oder als neurotische Schnapsdrossel auf dem Highway to Hell? Solche Gedankenspiele beschäftigen mich in meinen Tagträumen. Und da ich leider - wie übrigens die meisten Menschen - nur ein Leben zur Verfügung habe, lasse ich meine Romanfiguren all diese verrückten Dinge für mich ausprobieren! Um die Sache zu vereinfachen, teilen die meisten von ihnen meine Charaktereigenschaften und zwar die guten wie die miesen! Die besten Ideen dafür kommen mir immer, wenn ich mit meinen drei Hunden durch den Wald ziehe.  Die Links zu kostenlosen Leseproben meiner Bücher und neuen Manuskripte findet man auf www.michaelagruenig.com!




Vielen lieben Dank Michaela, dass Du mir Dein Buch anvertraut hast!



Inhalt:
Eigentlich wollte Stacey doch nur ihre Mitbewohnerin begleiten und nun sitzt sie mitten bei der Golden Globes Verleihung - ausgerechnet neben dem erfolreichen Schauspieler Jasper Barrymore - für den sie schon seit Teenagertagen schwärmt. Doch er hält sie lediglich für ein Begleitgirl hält, fasziniert sie dieser Mann, der so gar nicht glücklich über seinen Gewinn zu sein scheint. Aus Neugier begleitet sie ihn - ganz gegen ihre Natur - sogar nach Hause und lernt ihn von einer ganz anderen Seite kennen. Doch aus Angst vor ihren eigenen Gefühlen flüchtet sie bereits im Morgengrauen und hofft, ihn nie wieder zu sehen ... oder vielleicht hofft sie auch genau das Gegenteil. Doch sie macht sich keine Illusionen - was sollte ein Mann wie er mit ihr anfangen. Doch sie hat die Rechnung ohne Jasper gemacht, der das schüchterne Mädchen nicht vergessen kann. Doch alles scheint gegen sie zu arbeiten.. die Vergangenheit, die Gegenwart und scheinbar auch die Zukunft.


Meine Meinung:
Ein Buch, was ich Euch wirklich empfehlen kann. Mit Witz, Charme, und einer netten Prise Erotik - von allem genau im richtigen Maße, so dass man das Buch gar nicht wieder zur Seite legen möchte.

Sicherlich, ein bisschen ist es wie im Märchen ... erfolgreicher Filmstar und schüchternes Mädchen - aber nunja, warum nicht, auch diese Menschen suchen sich Partner :)

Stacey und Jasper haben es nicht leicht gehabt in ihrem Leben. Schicksalsschläge haben sie zu dem werden lassen, was sie heute sind. Doch Stacey muss dabei nicht im Rampenlicht stehen und hat es gefühlt daher viel besser als Jasper, der immer ein freundliches Gesicht zu allem machen muss. Stacey schafft es, hinter seine Fassade zu sehen, doch sie ist nicht in der Lage, ihm zu helfen. Und eigentlich hat sie auch genug mit ihren eigenen Gespenstern zu tun, die sie nicht in Ruhe lassen.

Ich kann Staceys Situation natürlich nicht ganz nachfühlen, dennoch fand ich ihre Art, sich da hineinzusteigern nach so vielen Jahren doch etwas sehr extrem. Aber wie gesagt, man weiß einfach nicht, wie man selbst darauf reagieren würde, daher habe ich es hingenommen, wie es war. Glücklicherweise kommt sie dabei keinesfalls als jammerndes Mädel rüber, im Gegenteil, ich fand sie sehr liebenswert. Genau wie Jasper, dem man schon von Beginn an abnimmt, dass er eigentlich ein sehr netter Kerl ist - so benimmt er sich ja eigentlich auch.

Wenn man diese Kombination nimmt, und dann auch noch die Öffentlichkeit hinzu schmeißt, kann es ja gar nicht anders als kompliziert werden. Und gerade das ist es, was die Autorin aber mit viel Geschick und Ideen immer wieder in andere Richtungen lenkt. Und so liest und liest man und ist auf einmal schon am Ende angekommen. Meinem Geschmack nach hätte es gern noch etwas dauern dürfen.

Fazit:
Eine wundervolle Geschichte, ein bisschen wie im Märchen. Zum lachen, träumen aber auch zum nachdenken. Mit netten Charakteren, bei denen es Spaß macht, Zeit mit ihnen zu verbringen. Sehr empfehlenswert!

Meine Wertung:



Mittwoch, 3. Dezember 2014

[Blogtour] Charles Sheehan-Miles- Die Gewinner

Hallo Ihr Lieben,

aus privaten Gründen muss ich mich leider ein bisschen zurückziehen für 2-3 Wochen.

Schnell aber möchte ich Euch noch die Gewinner bekanntgeben.

Zunächst einmal hat auf meinem Blog ein ebook nach Wahl gewonnen:


Karin - Herzlichen Glückwunsch!!


Und Dimitra hat auch noch die Hauptgewinnerin gezogen - ein signiertes Buch nach Wahl gewinnt:

Tiana - auch Dir einen Herzlichen Glückwunsch!!


Bitte entschuldigt die schmucklose Bekanntgabe, wird bald wieder besser!


Donnerstag, 27. November 2014

[Blogtour] [Homestory] Charles Sheehan-Miles - Thompson-Sisters

Herzlich willkommen bei der Blogtour






Heute möchte ich Euch gern Charles Sheehan-Miles vorstellen. Das ist etwas schwieriger als sonst, denn Charles ist ein sehr zurückhaltender Mensch, der scheinbar nicht gerne im Mittelpunkt steht und so war es sehr schwer, überhaupt ein paar persönliche Informationen und Bilder von ihm zu erhalten.

Damit der Beitrag nicht ganz so kurz ist, aber auch, weil ich es persönlich unglaublich wichtig finde, möchte ich Euch aber zuvor noch etwas über den Autor und seine Bücher erzählen.

Charles ist Amerikaner und schreibt seine Bücher daher logischerweise auf englisch. Er ist leider nicht so bekannt, dass seine Bücher ins deutsche übersetzt werden würden. D.h., ich wäre eigentlich nie in den Genuss seiner Werke gekommen, hätte es da nicht einen deutschen Fan seiner Bücher gegeben, der anfing, eins seiner Bücher für eine Freundin zu übersetzen: Dimitra Fleissner.

Als sie fertig war mit dem ersten Buch, hat sie Charles angeschrieben und ihm davon erzählt und dadurch hat es sich tatsächlich ergeben, dass das erste Buch (wenn auch nicht das erste der Reihe) "Vergiss nicht zu atmen" auch als deutsches ebook erschien - und so kam ich in den Genuss. Und war sooo begeistert über dieses wie ich finde so traurige, dramatische Buch mit so viel Liebe und Herz aber auch genau so viel Verzweiflung und Schmerz, wie ich es selten erlebt habe. Der Autor hat eine wie ich finde ganz eigene Art zu schreiben. Manchmal kommt sie einem fast sachlich vor, als würde jemand versuchen einen selbst erlebten Schmerz ganz hinten anzustellen, um etwas sachlich zu schildern. Und trotzdem trifft er mit wenigen Worten so viele Gefühle, dass es schon Gänsehaut verursacht.

Sicherlich liegt das bestimmt auch mit daran, wie Dimitra übersetzt - vermute ich jetzt einfach mal, da ich wie gesagt nie seine Bücher im Original gelesen habe.

Dimitra könnt Ihr übrigens auch auf Facebook treffen: KLICK Sie ist eine total liebe, offene und interessante Persönlichkeit, die ich zwischenzeitlich sogar schon persönlich auf der Buchmesse treffen konnte. Natürlich hätte sie mir keinen größeren Gefallen tun können, als mir eine gedruckte Ausgabe meines Lieblingsbuchs der Reihe zu schenken - und auch noch von Charles signiert *freu*





Dimitra hatte übrigens inzwischen auch die Gelegenheit, Charles persönlich zu treffen .. hier seht Ihr sie  zusammen in Chicago:






Noch ein letzter wichtiger Satz ... während dieser Blogtour sind die Bücher von Charles preislich reduziert als kleines Bonbon, falls wir Euch neugierig gemacht haben .. hier ist seine Seite beim großen A: KLICK  



So ... soviel als - wie ich finde auch sehr wichtiges - Vorwort .. nun aber kommen wir zu Charles (Die Fotos sind mir von ihm zur Verfügung gestellt worden und nicht meine eigenen):


**************************************

Ich wurde im Februar 1971 in Atlanta, Georgia, USA geboren. Ich wollte mein Leben lang Autor werden, war aber lange davon überzeugt, dass das nicht möglich ist. Aber dann, im Jahre 2012 wurde die englische Ausgabe von Vergiss nicht zu atmen (englischer Titel Just Remember to Breathe) ein Bestseller in den USA und ein Jahr später auch in Deutschland. Jetzt bin ich hauptberuflich Autor und arbeite gerade an meinem 12. Roman.


Ich hoffe, dass alle seine Bücher übersetzt werden ... :)















Dies ist einer der Orte, an denen ich schreibe. Der Coffee Shop mit dem Namen "The Thirsty Mind" in South Hadley, Massachusetts. Um kreativ zu sein, ist Kaffee unerlässlich.

Für die neugierigen habe ich auch eine google-Seite dazu gefunden: KLICK






Meine Partnerin und manchmal auch Co-Autorin Andrea Randall. Hier sind wir bei einer Signierstunde in Chicago.

Übrigens hat auch Andrea Randall eine FB-Seite für die Neugierigen: KLICK 
















Ein weiterer Lieblingsplatz zum Schreiben – zumindest, wenn es nicht schneit!


Ich hoffe, dass ich weiterhin hauptberuflich Autor bleiben kann.












**************************************


Das war es leider schon, mehr hat Charles nicht verraten in Bild und Wort ... aber trotzdem fand ich den Einblick sehr nett :)


Kommen wir jetzt zum Gewinnspiel. Ihr könnt zum einen bei mir direkt ein ebook Eurer Wahl des Autors gewinnen. Ganz gleich ob englisch oder deutsch - dies gilt für jedes Einzel-Ebook (nicht für die Sammelausgabe der Thompson-Sisters). 

Um zu gewinnen möchte ich von Euch folgendes wissen:

Lest Ihr auch englische Bücher, oder seid Ihr wie ich auf die deutsche Ausgabe angewiesen? .. ich könnte mich wohl auch durch die englische quälen, jedoch so langsam, dass ich es einfach nicht mag, da ich im deutschen nicht Wort für Wort sondern oft Absatzweise lese, das sogenannte Querlesen, was ich im englischen auf keinen Fall hinkriegen würde - und ich müsste wohl auch einiges nachschlagen an Wörtern, gebe ich zu... 

Schreibt mir einfach Eure Meinung dazu als Kommentar, wie Ihr lest (deutsch, englisch, beides) und erzählt mir etwas dazu, wenn Ihr mögt.

Ihr könnt bei mir einen Kommentar bis 29.11.2014 - 23.59 Uhr hinterlassen. Ich werde am 30.11.2014 den Gewinner des ebooks hier verkünden. Alle, von allen teilnehmenden Blogs, die nicht gewonnen haben, landen in einem Topf aus dem dann der "Hauptgewinner" gezogen wird. Diese(r) erhält eine Taschenbuchausgabe von "Ein Song für Julia". Auch diese kann wenn gewünscht die englische Ausgabe sein. Das Buch wird von Charles persönlich signiert und von Amerika aus verschickt, so dass es etwas dauern kann, bis der Gewinn bei Euch ist!

Solltet Ihr KEIN ebook gewinnen wollen, sondern nur in die Hauptverlosung möchtet, schreibt das bitte in Euren Kommentar dazu. Welches Buch und ob englisch oder deutsch werden wir Euch im Gewinnfall fragen :)

WICHTIG: Sorgt bitte dafür, dass wir Euch im Gewinnfall finden. Hinterlasst bitte möglichst eine Emailadresse oder eine Blogadresse wenn darauf eine Emailadresse zu finden ist. Wer dies nicht öffentlich machen mag, kann mir auch eine email schreiben an fabella (at) fabella (punkt) de


Und morgen geht es bei Vanessa weiter: KLICK


Mittwoch, 26. November 2014

[Rezension] Kirsten Greco - Guardian Angel - Zwischen Leben und Licht

Ebook (19.11.14): KLICK – 0,99 Euro  276 Seiten
Taschenbuch: KLICK – 13,90 Euro
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Genre: Paranormal

Die Autorin:
Kirsten Greco wurde 1965 in Iserlohn geboren und ist in Hagen aufgewachsen. Schon früh hat sie das Schreib- und Reisefieber gepackt und bis heute nicht losgelassen. 1999 ist sie gemeinsam mit ihrem Mann nach Michigan in die USA gezogen, wo sie mit ihrer Familie und zwei Hunden lebt. 


Mehr Informationen unter: www.kirstengrecobooks.com oder auf der facebook Autorenseite "Kirsten Greco - Autorin": www.facebook.com/kirstengrecobooks









Mein herzlicher Dank geht an den Oldigor-Verlag, der mir dies Buch zum lesen überließ!


Inhalt:
Eigentlich könnte es nicht schöner sein … Melody liebt ihre kleine Bäckerei, die ihr Leben ist. Sie hat tolle Freunde und für einen Partner keine Zeit .. für Urlaub schon gar nicht. Doch auf einmal geht es ihr immer schlechter, ihre Träume verfolgen sie bis in die Realität und es kommt der Tag, an dem sie ihre Mutter in einen „Zwangsurlaub“ zerrt .. das zumindest erzählt sie ihr. Denn eigentlich steckt etwas ganz anderes, unumgängliches dahinter .. Melodys Zeit ist gekommen, ihrer eigentlich Bestimmung nachzugehen. Denn sie ist ein Medium und ihre Vorbestimmung ist es, dem Engel Holly zu helfen. Als wäre das nicht genug Herausforderung, mischt sich Tristan, ebenfalls ein Medium ständig ein und wird ihr Trainingspartner. Doch Melody möchte eigentlich nur zurück in ihr altes Leben, ihre kleine Backstube und vor allem weg von Tris, der sie ununterbrochen auf die Palme bringt. Doch vor einem Engel und seiner Aufgabe kann man nicht davon laufen. Das muss Melody sehr bald schmerzlich spüren.

Meine Meinung:
Das war ein absolut tolles Buch, das ich nur jedem empfehlen kann. Ich fand die Idee dieser Geschichte so toll, so neu und die Umsetzung wirklich gelungen. Wundervolle Charaktere, Beschreibungen von Orten, die das Kopfkino erwachen ließen und eine Menge Stoff fürs lachen, weinen und den Humor. Was bitte möchte man mehr .. achja .. und auch noch eine große Portion des Übernatürlichen .. herrlich!

Melody hab ich sofort ins Herz geschlossen .. auch wenn ich ihr Verhalten hier und da schon etwas hmm … unsinnig fand. Sie war einfach so nett, so liebenswert, dass man gar nicht anders konnte, als sie zu  mögen. Überhaupt waren die Charaktere alle zwar sehr unterschiedlich und dennoch Menschen, die man im realen Leben gern zu seinen Freunden zählen würde. Tris … grins, dieser Kerl brachte mich des öfteren mit seiner  Sturheit zum lachen .. aber auch mein Mitleid wurde hier und da  ganz schön in Anspruch genommen.

Die Aufgaben, die Melody und auch die anderen Medien zu erfüllen haben, fand ich einfach mal etwas tolles Neues. Von mir aus hätten es gern noch viel viel mehr Aufgaben sein können und die auch gern noch etwas ausführlicher geschildert .. das war nicht nötig, aber hätte mir hier tatsächlich gefallen. Dann wäre die Geschichte auch länger gewesen und ich hätte mich nicht so bald wieder von ihr verabschieden müssen.

Die Geschichte ist in sich geschlossen … dennoch habe ich die Hoffnung, dass es vielleicht weiter geht .. denn es gäbe bestimmt genug Inhalt noch, den man verarbeiten könnte … und ich würde zu gerne noch weiter in der Welt der Medien und Engel bleiben und schauen, was es gibt. Nun, wir werden es sehen denke ich.

Fazit:
Eine wundervolle Geschichte, die frische Ideen bringt. Engel, Medien und viele Gefahren. Gepaart mit sturen Protagonisten, schönem Humor und eine großen Prise fürs Herz genau das, was ein Buch zu einem Pageturner werden lässt. Auch wenn die Geschichte abgeschlossen ist: Bitte mehr davon!

Meine Wertung:









Dienstag, 25. November 2014

[Rezension] Hubert Wiest - Dennis und Guntram - Zaubern für Anfänger - Band 1

Dies ist Band 1


ebook (24.11.14): KLICK - 0,99 Euro - 210 Seiten
Taschenbuch soll ab 29.11.14 verfügbar sein
Altersempfehlung:  ab 8 Jahre
Genre: Kinderbuch / Zaubern

Der Autor:
Hubert Wiest, geboren 1964, erfindet und schreibt Geschichten für Kinder und Teenager. Zusammen mit Nina von Stebut produziert er Hörbücher und den Podcast Radio Lomoco. Nach der Ausbildung zum Werbekaufmann, dem Besuch der Bayerischen Akademie der Werbung und einigen Semestern BWL-Studium gründete Hubert Wiest in den neunziger Jahren die Internetagentur FREIRAUM Multimedia. Er führte sie durch die stürmische New-Economy der Jahrtausendwende. Später arbeitete er als Marketing- und Vertriebsleiter für internationale Unternehmen. Nach drei Jahren in Hong Kong lebt er seit 2011 mit Nina von Stebut, drei Kindern, sowie den Hunden Pepsi und Cola in Sydney.



Lieber Hubert, ich freue mich, dass Du mir auch diesmal wieder Dein Buch anvertraut hast, ich finde sie einfach bezaubernd!


Inhalt:
Dennis wünscht sich genau das, was sich jeder 10jährige Junge wünscht: Einen Freund, mit dem man durch dick und dünn gehen kann. Mit dem man zusammen stark genug ist, sich gegen die Widerlinge der Schule durchzusetzen, mit dem man Unfug treiben kann, aber auch mal gemeinsam lernen. Doch als sich der neue Nachbarssohn bei ihm vorstellt, ist er zunächst alles andere als begeistert. Denn Guntram Mempelsino von Falkenschlag, der sich selbst als Zauberer bezeichnet und deshalb in Klamotten rumläuft, die für Dennis aussehen wie Fasching, ist so was von mega-peinlich, dass er alles versucht, ihm aus dem Weg zu gehen. Doch Guntram ist hartnäckig und nach und nach wird er Dennis immer mehr zum Freund, ohne dass das so geplant war.


Meine Meinung:
Ich lese nicht viele Kinderbücher, doch es gibt Autoren, bei denen ich einfach sofort zugreifen muss, auch wenn oder gerade wenn es sich um ein Kinderbuch handelt. und Hugo Wiest gehört, seit er mich mit seinem himmelblauen Haushaltsroboter Lomoco verzaubert hat, zu diesen Autoren. Und so nahm ich begeistert auch dieses Buch und konnte es auch gar nicht lange liegen lassen.

Und wieder überzeugte mich der Autor mit seinen wundervollen Schilderungen, die mich immer wieder zum Lachen bringen. Man stelle sich einfach mal vor, man ist zehn Jahre, öffnet die Tür und vor einem steht jemand in Faschingsklamotten und stellt sich als "Guntram Mempelsino von Falkenschlag" vor ... allein hier hab ich so lachen müssen. Ich finde es toll, wenn man schon auf so schöne Namensideen kommt.

Aber auch wie er die zwei Charaktere herausbildet. Dennis, dem immer alles toootal peinlich ist und der ständig genervt ist von seinen Eltern, seinen Mitschülern, seinem alten Fahrrad .. und Guntram, der so hoch über den Dingen steht, dass er gar nicht merkt, wie peinlich es Dennis eigentlich ist, mit ihm gesehen zu werden. Er hat sich in den Kopf gesetzt, dass er Dennis Freund ist und genau das beweist er in Wort und Tat, so dass Dennis keine Chance hat. Diese Beiden haben mich wirklich so gut unterhalten, dass ich traurig war, als das Buch "schon" wieder zu Ende war. Doch schön zu wissen, dass die Abenteuer weiter gehen werden.

Ich finde auch schön, wie der Autor mal wieder versucht zu zeigen, wie unwichtig Äußerlichkeiten eigentlich sind und wie wichtig Freundschaft ist. Dass man füreinander da ist und auch mal Mut beweist um anderen zu helfen. Das ist etwas. dass der Autor in meinen Augen wunderbar versteht zu vermitteln. So war es schon in allen Büchern eigentlich. Aber immer so sanft eingeflochten, dass man sich hier gar nicht "belehrt" fühlen könnte und dennoch irgendwie etwas lernt. Ich kann mir vorstellen, dass solche Geschichten gerade für die Kleinen ein schöner Hinweis sind, wie wichtig es ist, für seine Freunde einzustehen - egal wie sie aussehen.

Schön fand ich auch, dass neben diesen ganzen Dingen wie Freundschaft, Schule und solche Dinge auch etwas magisches einfließt, nämlich die Zauberei. Doch was es damit auf sich hat, nun das solltet Ihr lieber selbst erleben, mich jedenfalls hat es oft zum Schmunzel gebracht ;)

Fazit:
Ein wundervolles Buch voller Freundschaft und Zauberrei. Das einem zeigt, wie wichtig Freunde sind und dass man füreinander einsteht.

Meine Wertung: